bb Bildungsangebote in den Bereichen Handel/ Lager


Der sichere Umgang mit Waren, deren Beschaffung, Lagerung und Pflege sowie Präsentation und Verkauf und vieles mehr stehen im Mittelpunkt der Berufsbereiche Lager und Handel. Besonderheiten  sind der sichere Umgang mit Gefahrgütern und der Erwerb des Gabelstaplerpasses, ohne den oftmals ein Einsatz im Betrieb nur schwer möglich ist.

Sehen Sie sich unsere Angebote in den Berufsfeldern Lager und Handel an.


Sprungbrett

Sie wissen nicht, wie Ihre Zukunft aussehen und wie es weitergehen soll? Sie sind schon länger aus Ihrem erlernten Beruf heraus und brauchen für einen Neustart kompetente Unterstützung? Sie dürfen krankheitsbedingt nicht mehr in Ihrem erlernten Beruf arbeiten und wollen/müssen sich umorientieren? Sie benötigen Begleitung bei der Ausbildungs- oder Jobsuche? Dann wagen Sie mit uns den Sprung ins Berufsleben!


Ziele

  • Stabilisierung & berufliche Wiedereingliederung
  • Herstellung der Berufsfähigkeit
  • Gewöhnung an Tagesstrukturen
  • Berufswegeplanung
  • Integration in Arbeit, Ausbildung oder Umschulungbzw. Anpassungsqualifizierung

Inhalte

Sprungbrett ist in zwei Stufen gegliedert.

Stufe I: Stabilisierung & Aktivierung.

  • Stabilisierung einer vorrangig durch seelische Probleme beeinträchtigten Gesundheit
  • berufliche Neu- bzw. Umorientierung
  • sozialpädagogische, psychologische, arbeitspädagogische und bildungsbegleitende Betreuung
  • individuelle Krisenintervention
  • Entspannungstraining

Stufe II: Wissensvermittlung & Integration

  • Trainingsprogramme und berufliche Erprobungen
  • Bewerbungstraining
  • Vorbereitung auf Ausbildung oder Umschulung
  • Integration in Arbeit oder Ausbildung

Zielgruppe

Menschen, die...

  • infolge von psychischen Hemmnissen beruflich erheblich benachteiligt sind
  • unter den Folgen von Psychosen, Neurosen oder anderen Persönlichkeitsstörungen leiden
  • sich wegen ihrer psychischen Beeinträchtigung häufig überfordert fühlen
  • die medizinische Rehabilitation abgeschlossen haben
  • Motivation für den Wiedereinstieg ins Berufsleben, eine Ausbildung, Umschulung oder Qualifizierung mitbringen

Teilnahmevoraussetzungen

Wenden Sie sich an Ihren zuständigen Kostenträger, z.B. Jobcenter, Agentur für Arbeit oder deutsche Rentenversicherung und stellen Sie einen Antrag auf berufliche Rehabilitation.

Beginn und Dauer

Der Einstieg kann individuell erfolgen. Die Dauer beträgt 6 - 12 Monate in Vollzeit (nach Absprache ggf. Teilzeit möglich).


Itzehoe
Bahnhofstr. 2
25524 Itzehoe
E-Mail: itzehoe@bb-gesellschaft.de
Tel.: 04821 . 13 706 0
Fax: 04821 . 13 706 10
Lübeck
Moislinger Allee 9 d
23558 Lübeck
E-Mail: luebeck@bb-gesellschaft.de
Tel.: 0451 . 304 396 35
Fax: 0451 . 798 20 74
Rostock
St.-Georg-Straße 110
18055 Rostock
E-Mail: rostock@bb-gesellschaft.de
Tel.: 0381 . 242 760
Fax: 0381 . 242 760 30
Wismar
Rostocker Str. 2 a-c
23970 Wismar
E-Mail: wismar@bb-gesellschaft.de
Tel.: 03841 . 640 929 10
Fax: 03841 . 640 929 19
Marco Albert
Bahnhofstr. 2
25524 Itzehoe
E-Mail: marco.albert@bb-gesellschaft.de
Tel.: 04821 . 13 706 13
Fax: 04821 . 13 706 10
Manuela Welker
Rostocker Str. 2 a-c
23970 Wismar
E-Mail: wismar@bb-gesellschaft.de
Tel.: 03841 . 640 929 10
Fax: 03841 . 640 929 19
Franziska Kloerss
St.-Georg-Straße 110
18055 Rostock
E-Mail: sprungbrett@bb-gesellschaft.de
Tel.: 0381 . 242 76 15
Fax: 0381 . 242 76 30
Kursanfrage für Sprungbrett